Verkehrsunfall in Glashütte


Am 11.10.2008 wurde die FFW Hohenau mit den Feuerwehren Neuschönau und Schönbrunn a.L. zu einem Verkehrsunfall nach Glashütte gerufen. Die verunglückte Person wurde schon durch die FFW Neuschönau aus dem total kaputten Auto befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Die FFW Hohenau sicherte in der Zwischenzeit das an einem Hang liegende Fahrzeug ab.

Vermisste Person in Mauth


AM 10.10.2008 wurden die Feuerwehren des KBM-Bereichs Hilgart zu einer Personensuche nach Mauth gerufen worden. Die einzelnen Feuerwehren wurden durch die örtliche Einsatzleitung in die jeweiligen Abschnitte eingeteilt.


Die FFW Hohenau war mit 13 Mann die Gemeindestärkste Feuerwehr. Der Einsatz dauerte von 12:30 - 17:00 Uhr

Übung im Rahmen der Brandschutzwoche


Am Freitag den  26.09.08 ist die FFW Hohenau im Rahmen der Brandschutzwoche alarmiert worden. Die Feuerwehren aus dem Kreisbrandmeistergebiet Hilgart wurden zur Brandstelle nach Raimundsreut gerufen um das Anwesen Seidel zu löschen. Die Atemschutzmanschaften fanden in dem brenenden Gebäude fünf Verletze Personen und brachten diese in Sicherheit.
Die Großübung endete um 22:00 Uhr.

Unfall im Morgengrauen


Ein Lkw-Fahrer hat am 22.09.2008 gegen 6.25 Uhr auf der B 533 bei Hohenau einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Der aus dem Gemeindebereich Hohenau stammende 44-jährige Lkw-Fahrer war mit seinem Fahrzeug von Grafenau kommend in Richtung Freyung unterwegs. Auf Höhe Hohenau schloss er zu einem vor ihm fahrenden Pkw auf.





Vermutlich aus Unachtsamkeit, so die Polizei, schätzte er die Geschwindigkeit des Pkw falsch ein, fuhr auf und schob das Auto trotz eines versuchten Ausweichmanövers gegen einen davor fahrenden Lkw. Aufgrund des versuchten Ausweichmanövers geriet der Unfallverursacher mit seinem Lkw auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem im Gegenverkehr fahrenden Kleinwagen kollidierte. Die 21-jährige Fahrerin des Pkw wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Sie erlitt schwerste Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 25 000 Euro. Die Feuerwehr Hohenau leistete technische Hilfe.






[Quelle: PNP Ausgabe vom 23.09.2008]


[Fotos: Püschel]

Noch ein Hornissennest


Am 29.08.2008 wurde die FFW Hohenau informiert, dass sich in Haag ein Hornissennest gebildet hat und eine Gefahr für die dort anwesenden Menschen vorhanden war. Die FFW Hohenau entfernte das Nest vorschriftsmäßig und setze das abgenommene Nest im Wald wieder aus.

Hornissennest entfernt


Am 20.08.2008 wurde die FFW Hohenau darüber informiert, dass sich in Saulorn ein Hornissennest gebildet hat. Da es eine Gefahr für die dort anwesenden Menschen darstellte, entfernte die FFW Hohenau das Nest vorschriftsmäßig und setze das abgenommene Nest im Wald wieder aus.

Keller unter Wasser


Am 12.07.08 wurde der erste Komandant Herr Franz Roßgoderer informiert, dass ein Keller durch denn starken Regen unter Wasser geraten ist. Die anwesenden Einsatzkräfte der FFW Hohenau, die gerade eine Jugendübung im Feuerwehrgerätehaus abhielten, sind bei dieser stillen Alarmierung sofort zum Einsatzort gefahren.

Alarmübung im Kindergarten Hohenau


Der Kindergarten von Hohenau hat den Komandanten Franz Roßgoderer der FFW Hohenau gebeten bei der jährlichen Alarmübung des Kindergartens dabei zu sein und über Brandschutz und Gefahren einen kleinen Vortrag zu halten. Die Alarmübung ist vorbildlich verlaufen und anschließend sind die Kindergartenkinder noch von der FFW Hohenau betreut worden. Die Kinder waren sehr interessiert und stellten Fragen über den Atemschutz  und  das Feuerwehrfahrzeug.

Kaminbrand in Wasching


Am Mittwoch den 16.04.08 um 12:31 Uhr wurde die FFW Hohenau mit den Wehren Perlesreut und Ringelei zu einem Kaminbrand nach Wasching gerufen. Die ersteintreffende Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen , sodass das eingreifen der Wehren aus Perlesreut und Hohenau nicht mehr erforderlich war

Schulbusunfall bei Haag


Am 07.04.2008 - 13.03 Uhr: Die FFW Hohenau wird zu einem Einsatz gerufen.
Die erste Meldung lautete: Schulbusunfall in Haag
Die FF Hohenau rückte sogleich aus. Bei eintreffen stellte sich heraus, daß ein Hohenauer Schulbus mit einem entgegen kommenden Golf kollidierte und die Ölwanne aufgerissen wurde. Die FF Hohenau  beseitigte die Ölspur.


Es wurden keine Kinder verletzt! Vorsorglich wurden jedoch 2 Rettungsdienstfahrzeuge bereitgestellt.

Baum über Straße - der 2. Einsatz


Am 22.03.2008 wurde die Männder der FF Hohenau gegen 10 Uhr vom 1. Bürgermeister Eduard Schmid informiert, dass die Bäume vom Einsatz der Nacht zuvor noch immer nicht vom Waldbesitzer beseitigt waren und so die FF Hohenau ihren 2. Einsatz hatte um die Bäume nun zu beseitigen.

Baum über Straße


Am Karfreitag, den 21.03.2008 wurde die FFW Hohenau um 21.36 Uhr zu einem Einsatz gerufen.
Di Meldung lautete: Baum über der Straße zwischen B533 und Saulorn
Nach ersten Sondierungen wo der Baum liegen könnte hat unser 1. Komandant beschlossen die Straße zu sperren da es für den Verkehr zu gefährlich gewesen wäre dieses Waldstück zu befahren. Die FFW Hohenau informierte den Bürgermeister über die Angelegenheit. Die Männer der FF Hohenau holten danach die Absperrbarken vom Bauhof in Kirchl und sperrten die Straße bis zum nächsten Morgen. Der Waldbesitzer wurde informiert, damit Bäume entfernt werden.

Brand in Hohenau


Am Donnerstag, den 21.02.08 um 9:55 Uhr wurden die Feuerwehren aus dem Gemeindebereich und die FFW aus Freyung zu einen Hausbrand nach Hohenau gerufen.


Als die eintreffenden Feuerwehren sahen das Rauch aus der Garage kam, begannen die Atemschutzträger mit der Suche der Brandursache. Diese konnten sie schnell ermitteln wodurch der Brand schnell gelöscht werden konnte.